Videospielhelden (3): Bloodrayne


Videospielhelden (3): BloodRayneVideospielhelden (3): Bloodrayne

Produzent: David Holy
Buch: Manuel Diemand
Regie & Bearbeitung: Björn Korthof
Musik: Konstantinos Kalogeropoulos, Matthias Brinck
Eine Hörspielproduktion der Holysoft Studios Ltd.
Nach einer Filmvorlage von Dr. Uwe Boll

SPRECHER:
Claudia Urbschat-Mingues, Detlef Bierstedt, Tobias Kluckert, Marianne Groß, Lutz Riedel, Björn Korthof, Robert Rausch, Klaus-Dieter Klebsch, Bodo Henkel, Mario Hassert, Timo Breidenbach, Marc Weinreich, Andre Richter  u.a.

1 Audio-CD
ISBN: 978-3-9418-9938-4

Inhalsangabe des Verlags:

Viele Jahre sind seit dem Fall der Brimstone Society vergangen, der ehemaligen Bastion gegen die Vorherrschaft der Vampire. Seitdem streift Dhampir Rayne, halb Mensch, halb Vampir, durch das Land und bekämpft die Vampire, wo immer und wann immer sie kann. Doch unversehens taucht ein neuer Gegner auf. Noch gefährlicher als Raynes Vater und Gegenspieler Kargan, dem einstigen Vampirfürsten, kennt die Vampirin Oxana nur ein Ziel: die Herrschaft über alle Vampire der Welt zu erlangen und mit ihnen die Menschheit zu versklaven! Rayne scheint machtlos gegen diese Gegnerin, bis ein geheimnisvoller Fremder auftaucht…

MEINUNG

David Holys “Videospielhelden” ist, das sei vorab erwähnt, eine Reihe mit ungemein großem Potential. Viele Videospiele verfügen über Geschichten, die, sofern anständig umgesetzt, vielen der heutigen Schnellschußproduktionen weit überlegen sind.

Nun hatte man mit dem Erstling, “Far Cry”, zwar technisch ganze Arbeit geleistet, ließ jedoch den dramaturgischen Aspekt ein wenig ausser Acht. Zuviel wurde auf jedes noch so kleine Detail eingegangen, die beschreibenden Monologe waren streckenweise regelrecht ermüdend. Hier nun hat man Fortschritte gemacht. Zwar finden sich besagte Beschreibungen stellenweise immer noch im Überfluss, doch ist der allgemeine Erzählfluss deutlich stimmiger geworden.
Bloodrayne kommt deutlich zielgerichteter daher und bietet summa summarum solide Unterhaltung, die nach oben hin noch Luft hat und den beschreibenden Teil noch etwas zurückfahren kann.

Sprechermäßig lässt man sich erneut nicht lumpen: Claudia Urbschat-Mingues ist als Rayne einfach großartig: Ihre lakonisch-unterkühlte Art kommt wunderbarst rüber, ihre amazonenhafte Kriegerart ebenfalls – Rayne ist so, wie sie im Spiel war: Don’t f*ck with her! Genau das kommt amüsant, jedoch nicht deplatziert wirkend bei ihrem Spiel mit Tobias Kluckert rüber, der als Viorel ebenfalls eine äußerst gute Figur abgibt.

Fans von “Jan Tenner” dürfen sich ebenfalls freuen: Sowohl Lutz Riedel, als auch Ehefrau Marianne Groß sind zu hören – Marianne Groß als dezent größenwahnsinnige Vampirin, die unter der Herrschaft von Fürst Elrich (herrlich schräg: Detlef Bierstedt) eine immer größer werdende Abscheu gegenüber Menschen entwickelt. Und Lutz Riedel als Feng Bao, der Rayne ein paar nützliche Kampftricks vermitteln darf (und noch ein paar Infos oben drauflegt). Erfreulich ist, daß man durch die Bank weg keine bösen Aussetzer zu finden vermag.

Effekte und Musik – da hat man bislang selten daneben gegriffen und auch hier gibt es eine absolut solide Untermalung.

Bleibt als Fazit: Eine solide und unterhaltsame Umsetzung des Bloodrayne-Themas. Eine Reihe mit Potential, vor allem wenn man die Scripte ein wenig bei den Beschreibungen kürzte. Ansonsten: Gerne mehr davon.

http://www.hergehoert.de/videospielhelden_3__bloodrayne.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s